»Jeder Mensch ist Ausländer – fast überall.«

Jeder Mensch hat seine Wurzeln – auch in dem kulturellen Umfeld, das ihn prägt. Oft sind wir uns dieser Prägung nicht einmal bewusst. Doch wenn es zum Streit kommt, spielen kulturell bedingte Wertvorstellungen eine wichtige Rolle – sie hindern uns nicht selten daran, auf Konfliktgegner zuzugehen und Brücken zu einer gemeinsamen Lösung zu bauen.

Eine Mediation kann kulturelle Unterschiede zur Sprache bringen und eine Grundlage für ergebnisoffene Verhandlungen schaffen. Stereotype Annahmen zu hinterfragen, die zwischen Konfliktparteien aus unterschiedlichen Kulturen gelegentlich herrschende Sprachlosigkeit zu beseitigen, die Wurzeln des anderen zu erkennen und zu respektieren: Das sind große Schritte, nicht selten die ersten auf einem gemeinsamen Weg.

Das Ziel ist es, die Verschiedenartigkeit von Menschen nicht als Hindernis zu bekämpfen, sondern als Chance zu nutzen. Das ist nicht einfach, und oft braucht es Zeit – denn der Weg, den Konfliktparteien aufeinander zugehen, kann lang sein. Diese Zeit stelle ich Ihnen als Mediatorin zur Verfügung. Meine eigenen Auslandserfahrungen, Begegnungen mit anderen Kulturen sowie entsprechende berufliche Fortbildungen bringe ich in diese Arbeit ein.